Ortsverband Siegelbach im CDU-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt

Der Ortsverband Morlautern im CDU-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt

Unser nächster Stammtischtermin finden Sie in unserer PDF-Datei immer am ersten Donnerstag, um 20.00 Uhr.

Stammtisch Termine Morlautern 2017 hier downloaden als PDF

 

Zu den Stammtischen ist jeder, auch nicht CDU-Mitglieder, recht herzlich eingeladen. Hier werden aktuelle Themen über Morlautern besprochen und Ideen für den Ortsbeirat geboren.

Unser Flyer der letzten Komunalwahl zum downlaod

Der Ortsverband SÜD des Kreisverbands der CDU Kaiserslautern Stadt umfaßt die früheren Ortsbezirke Betzenberg, Lämmchesberg, Harzhübel und Universitätswohngebiet mit rund 16.000 Einwohnern.

Er grenzt im Osten an den Ortsverband Grübentälchen/Volkspark, im Süden an den Ortsverband Mölschbach, im Westen an die Ortsverbände Hohenecken und Bännjerrück/Karl-Pfaffsiedlung und im Norden an den Ortsverband Mitte an.

Der OV SÜD hat im Kreisverband mit insgesamt 15 Ortsverbänden die meisten Mitglieder.

Vorsitzende in den letzten Jahrzehnten waren Frau Gisela Büttner, ehemalige Vizepräsidentin des rheinland-pfälzischen Landtags und Ehrenvorsitzende der CDU-KL-Stadt, Bernhard J. Deubig, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern, Werner Weisenstein, Herr Dr. Roland Reinhart, Frau Ursula Düll, Frau Hildegard Vögler, Frau Karin Krieger und der ehemalige Kreispartei- und Stadtratsfraktionsvorsitzende Herr Günter Remler.

Seit 2014 ist Herr Moritz Eschbach zum Vorsitzenden des OV SÜD gewählt.

Ein Ortsverband hat unter anderem die Aufgabe, das Gedankengut der CDU zu verbreiten und die politische Willensbildung im öffentlichen Leben zu fördern.

Dafür steht der OV SÜD. Nur durch die verfassungsrechtlich in Artikel 21 Grundgesetz festgeschriebene Vehikelfunktion, also in einfachen Worten, den Willen des Volkes ins Parlament und den Willen des Parlaments ins Volk zu tragen, kann es Demokratie geben.

Unübersehbar und nicht wegdenkbar sind zwei Einrichtungen im OV SÜD:

Der 1. F.C.K. und die Technische Universität.

Es gibt Unzähliges im OV SÜD zu nennen.

In den Jahren 1989 bis 2004 gab es zwei Ortsbezirke im OV SÜD, den Ortsbezirk Betzenberg und den Ortsbezirk Lämmchesberg/Universitätswohnstadt. Diese hatten die Aufgabe, die Belange des Ortsbezirks in der Gemeinde zu wahren und die Gemeindeorgane durch Beratung, Anregung und Mitgestaltung zu unterstützen.

Eine Initiative, einen Ortsbezirk SÜD für 2014 bis 2019 zu schaffen, blieb im Stadtrat ohne Erfolg. Die Vorstandsmitglieder des OV SÜD stehen für die Anliegen unserer Bürger zur Verfügung.

Der Ortsverband Mitte - zuständig für das Herz unserer Stadt mit Herz für unsere Stadt

Andreas BerndAndreas BerndSehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen auf der Homepage des CDU-Ortsverbands Kaiserslautern-Mitte. Unserem Ortsverband ist es ein besonderes Anliegen, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger im Innenstadtbereich stetig zu verbessern. Die hier lebenden Bürgerinnen und Bürger sollen sich genauso wie alle Besucherinnen und Besucher in unserem Zuständigkeitsbereich sicher fühlen können und ein sauberes und gepflegtes Stadtbild vorfinden. Dabei sind uns auch der Erhalt charakteristischer Gebäude und ein vielfältiges kulturelles und kulinarisches Angebot sowie eine sinnvolle Verkehrsführung sehr wichtig.
Um diese Ziele erreichen zu können, sind wir auf die Mithilfe und die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Unter Termine finden Sie einen Überblick über unsere Veranstaltungen, zu denen Sie herzlich eingeladen sind. Unter anderem bieten wir monatlich am letzten Mittwoch um 19:00 Uhr ein After-Work-Treffen für jedermann im Glockencafé an. Auch können Sie gerne über unten stehendes Kontaktformular mit uns in Verbindung treten. Wir freuen uns über jede Anregung, über jedes Lob, jede Kritik und jedes Statement und werden im Rahmen unserer Möglichkeiten nach Lösungen suchen.
Der Ortsverband hat viele Traditionen entwickelt, seien es z. B. der Besuch des Weihnachtsmarktes, das Neujahrsessen oder die Beteiligung am Stadtteilfest im Stadtpark. Gerade die Unterstützung des Stadtteilfestes war meiner Vorgängerin sehr wichtig. Dabei soll auch nicht unser politisches Wirken im Vordergrund stehen, sondern es soll sichtbar sein, dass wir am Vereinsleben im Innenstadtbereich aktiv mitwirken und den Menschen, vor allem den Kindern, bei dieser Gelegenheit Freude bereiten können. Diese Traditionen werden selbstverständlich fortgeführt werden und wir werden sicher noch weitere schöne Traditionen entwickeln.
Abschließend möchte ich nochmals meiner Vorgängerin, Angelika Hannah, gedenken. Sie hatte stets im Sinn, den Bürgerinnen und Bürgern mit ihrer Arbeit zu dienen und Verbesserungen herbeizuführen, wo immer dies möglich war. Leider ist sie viel zu früh verstorben und wir werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Herzlichst
Ihr Andreas Bernd, Vorsitzender


Hohenecken bei WeihnachtsbeleuchtungHohenecken bei Weihnachtsbeleuchtung

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Hohenecken,

Anfang Dezember wurde in einer Mitgliederversammlung der Kaiserslauterer CDU in Hohenecken die Stadtratsliste für die anstehende Kommunalwahl am 26. Mai 2019 aufgestellt.

Auf den insgesamt 56 Plätzen finden sich sieben Mitglieder des CDU Ortsverbandes Hohenecken wieder.

Auf Listenplatz 5 stehe ich, Marc Fuchs, als stellvertretender Kreisvorsitzender des CDU Kreisvorstandes Kaiserslautern und Vorsitzender des CDU Ortsverbandes Hohenecken. Auf Platz 23 befindet sich unser Vorstandsmitglied Antje Funck. Auf Platz 30 startet unser Hohenecker Ortsvorsteher Alexander Rothmann. Von Platz 33 geht mein Stellvertreter im Ortsverband Hohenecken, Peter-Andreas Becker, ins Rennen. Auf Platz 35 steht Martin Siudeja als weiteres Vorstandsmitglied. Kurt Lechner, unser ehemaliger Europaabgeordneter, befindet sich auf Platz 54. Von Listenplatz 55 startet unser Ehrenvorstandsmitglied des Kreisvorstandes der CDU Kaiserslautern Liliane Neuer.

In einem weiteren Heft werden die Kandidatinnen und Kandidaten noch gesondert vorgestellt.

Im kommenden Februar werden wir die Liste für die Wahl des Ortsbeirats Hohenecken in einer Mitgliederversammlung aufstellen. Auch hier werden wir mit einem starken Team in die Ortsbeiratswahl gehen können, da es schon zahlreiche Bewerber für die Vorschlagsliste der CDU gibt.

In den nächsten Wochen werden wir für Hohenecken ein Wahlprogramm auf den Weg bringen, das die Sorgen und Belange der Bürgerinnen und Bürger von Hohenecken, aber auch der gesamten Stadt ernst nimmt. Gemeinsam wollen wir bestens vorbereitet in den Kommunalwahlkampf ziehen, um ihre Anliegen und Interessen dann im Stadtrat vertreten zu können.

Wir stehen Ihnen gerne für ihre Ideen und Anregungen zur Verfügung.

Der Ortsverband der CDU Hohenecken wünscht Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr.

                                                                               Marc FuchsMarc Fuchs

Mit freundlichen Grüßen

Marc Fuchs
1.Vorsitzender CDU OV Hohenecken
Tel.: 0163/83 69 720

 

 

 

 

 

  

Geschichte der Ortsteile Erzhütten-Wiesenthalerhof

Stadtwappen Kaiserslautern1711 genehmigte die kurpfälzische Hofkammer dem Oberförster Jakob Weller Bau und Betrieb eines Hofs nördlich des Kaiserwoogs. Dieser stieß bei Grabungen vermehrt auf braunes Gestein zwischen den Buntsandsteinschichten und ließ es vom Besitzer des Hüttenwerkes Trippstadt-Karlstal, Freiherr Ludwig Anton von Hacke, untersuchen. Der positive Befund Eisenerz veranlasste Hacke zu weiteren erfolgreichen Probegrabungen. 1725 wurde unter Leitung des Obersteigers Johann Jacob Diehl der Erzabbau begonnen und ihm und zwei weiteren Steigern wurde ein Jahr später der Bau einfacher Lehmkaten oberhalb des Herrenwiesentals erlaubt. 1726 ist somit die Geburtsstunde der Bergmannssiedlung Erzhütten-Wiesenthalerhof im Reichswald.

1771 verpachtete Hacke sein Trippstadter Eisenwerk an den Hüttenbesitzer Johann Jacob von Gienanth einschließlich des Erzbergwerks "Im Reichswald". Es folgte die Ansiedlung weiterer Handwerksfamilien und Ausbau der Waldwirtschaft wie der Köhlerei. Im ersten Koalitionskrieg wurde die Siedlung der "Hütterer" 1793/94 zerstört, wurde aber umgehend wieder aufgebaut und erlebte 1804 mit dem Besuch von Kaiser Napoleon I. auf dem Rütschhof ihren geschichtlichen Höhepunkt.

1829 verkaufte Gienanth sein Bürohaus auf der "Erzhütten", das fortan als Schulhaus genutzt wurde und das, 1884 und 1901 erweitert, bis heute Grundschule ist. Allerdings zeigt sich im Verkauf auch der Niedergang des Erzabbaus. Die Hütterer fanden Arbeit in den aufstrebenden Fabriken der Textil- und Metallindustrie Kaiserslauterns.

(Dieser Text wurde  Wikipedia  entnommen)

 Grundschule und Spielplatz ErzhüttenGrundschule und Spielplatz ErzhüttenKatholische Kirche St.Michael ErzhüttenKatholische Kirche St.Michael ErzhüttenSportheim und Sportplatz ErzhüttenSportheim und Sportplatz Erzhütten

 


Unterkategorien

Übersicht über alle Vorstände der einzelnen Ortsverbände im CDU-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt

CDU-Geschäftsstelle

Pirmasenser Str. 47

67655 Kaiserslautern

Tel.: 06 31/3 10 68 30
Fax: 06 31/3 10 68 39
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!