Die halb-renovierte Gaststätte in der Theo-Barth-Halle in Erlenbach

Der CDU-Kreisvorstand hat sich am vergangenen Samstag vor Ort über den aktuellen Stand der Dinge der Renovierung der Theo-Barth-Halle in Erlenbach und den Räumlichkeiten der zugehörigen Gaststätte informiert. Der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Erlenbach, Karl-Heinz Dippold, verschaffte den Stadtratsmitgliedern Elisabeth Heid und Michael Littig sowie Dieter Hehl und Ralf Vester vom Kreisvorstand im Rahmen eines Rundgangs durch die Gebäude einen Überblick über den Baufortschritt und versorgte sie dabei mit den jüngsten Informationen, was die intensiven Bemühungen der Bürgerinnen und Bürger um die Wiederherstellung der Gastronomie betrifft.
Während die Halle selbst in nicht allzu ferner Zukunft auf die geregelte Wiederaufnahme des Sportbetriebs für Schulen und Vereine zusteuern dürfte, bewegt die unsichere Zukunft der Gaststätte nach wie vor die Gemüter in Erlenbach und weit darüber hinaus. Der CDU-Ortsverband erweist sich als unermüdlicher Antreiber bei der Suche nach finanziell tragfähigen und nachhaltigen Lösungen für die Weiterführung der für die Gemeinschaft des Ortsteils immens wichtigen Gastronomie. Am 8. November 2018 war im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Ortsbeirats der Startschuss für eine Unterschriftenaktion gefallen, die den Erhalt des Betriebs zum Ziel hat.
„Stand heute verzeichnen wir die überwältigende Zahl von 1.196 Unterschriften. Es gab darüber hinaus etliche Telefonate und Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern, die auch weiterhin ihre Unterstützung in Wort und Tat angeboten haben. Damit beteiligt sich mehr als die Hälfte aller Erlenbacher Einwohner an dieser Aktion. In den letzten 20 Jahren wurden bei keiner Wahl in Erlenbach überhaupt mehr Wähler gezählt. Allen gebührt ein herzlicher Dank und unsere Zusage, auch weiterhin für den Erhalt der Gaststätte zu kämpfen“, versichern Karl-Heinz Dippold und Christian Schönherr, Erlenbacher Kandidat für die kommende Stadtratswahl. Die Unterschriftenliste wird am Mittwoch, den 19. Dezember 2018, um 11:00 Uhr an den Beigeordneten und städtischen Baudezernenten Peter Kiefer in dessen Büro übergeben.
Die Stadt ging in einer ersten Schätzung von insgesamt 525.000 Euro für die Wiederherstellung der Gaststätte aus, die inzwischen auf 372.000 Euro nach unten korrigiert wurde. Auf Antrag der CDU plant die Stadt Kaiserslautern für den kommenden Haushalt die Einstellung von 150.000 Euro für die Wiederherstellung der Räumlichkeiten. Der CDU-Ortsverband Erlenbach hatte jüngst mit Hilfe von renommierten Sachverständigen die maximal benötigten Aufwendungen auf lediglich 168.000 Euro beziffert. Auch bei der Suche nach einem künftigen Pächter für die einstige „Husarenschänke“ zeigen sich die Bürgerinnen und Bürger des Kaiserslauterer Ortsteils überaus engagiert.
Mit Peter Kiefer ist Mitte Januar ein weiteres Gespräch geplant, um zu einer für alle Seiten verträglichen Lösung beizutragen, an deren Ende die Wiederaufnahme des Gaststättenbetriebs stehen soll. Der CDU-Kreisvorstand sicherte dem Ortsverband und den Bürgerinnen und Bürgern die größtmögliche Unterstützung bei der Erreichung ihres mit viel Engagement und Leidenschaft verfolgten Ziels zu.

Der CDU-Ortsverband und Mitglieder des Kreisvorstandes vor der Halle bei ihrer BesichtigungstourDer CDU-Ortsverband und Mitglieder des Kreisvorstandes vor der Halle bei ihrer BesichtigungstourSporthalle in der Theo-Barth-HalleSporthalle in der Theo-Barth-Halle

Ihre Ansprechpartner im Ortsverband Erlenbach

Karl Heinz Dippold
Karl-Heinz Dippold
(Vorsitzender) 

Stefan Feid
(stellv. Vorsitzender)

Margot Dick

Heidi Dippold

Christa Feid

Christine Jungmann

Stefan Korn

Jürgen Scheffler
(Mitgliederbeauftragter)

 

Für weitere Kontaktdetails bitte auf den jeweiligen - mit oranger Schrift hervorgehobenen - Namen klicken !

CDU-Geschäftsstelle

Pirmasenser Str. 47

67655 Kaiserslautern

Tel.: 06 31/3 10 68 30
Fax: 06 31/3 10 68 39
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!