CDU-Fraktion hält Geschwindigkeitsreduzierung auf der Autobahn nicht für ausreichend

Nach dem sechsspurigen Ausbau der A6 ist die Lärmbelästigung für die Anwohner unterhalb der A6 deutlich höher geworden. Eine von der SPD-Fraktion in den Stadtrat eingebrachte Resolution hat nunmehr das Ziel, durch eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h auf der Autobahn zwischen Kaiserslautern-Zentrum und Kaiserslautern-West den Verkehrslärm zu reduzieren. Die CDU-Fraktion hat diese Resolution in der Sitzung am 7. Dezember mitgetragen, in der Hoffnung eine Verbesserung der Situation für die betroffenen Anwohner von Kaiserslautern-Nord zu erreichen.
Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion, Manfred Schulz, hat allerdings im Stadtrat deutlich gemacht, dass es sich hierbei um eine sehr vage Hoffnung handelt. Der Lärm von der Autobahn geht weniger von PKW‘s, sondern hauptsächlich von den deutlich lauteren LKW‘s aus. Für diese gilt jedoch bereits jetzt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h. Somit wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Autos auf 100 km/h nicht allzu viel Verbesserung bringen.
In diesem Zusammenhang übte Schulz Kritik am amtierenden Landtagsabgeordneten der SPD: „Das Land hat es nach dem sechsspurigen Ausbau der A6 leider unterlassen, den Lärmschutzwall entsprechend zu verbessern. Ich bedaure sehr, dass der hiesige Landtagsabgeordnete sich dafür nicht eingesetzt hat. Ein Ausbau des Lärmschutzwalls und verbesserte Lärmschutzmaßnahmen an der Waschmühltalbrücke hätte das Land natürlich Geld gekostet. Das wäre zum Schulz der Gesundheit unserer Bürger aber absolut notwendig gewesen. Wir haben jedenfalls kein Verständnis dafür, dass die SPD-geführte Landesregierung zu Lasten der Lebensqualität unserer Bürger spart. Offenkundig will die SPD lieber den billigen Weg gehen und lediglich die Verkehrsschilder austauschen. Das ist aus unserer Sicht völlig unzureichend.“
Schulz, der auch Landtagskandidat der CDU im Kernstadt-Wahlkreis 44 ist, betont, dass er sich als Landtagsabgeordneter dafür stark machen wird, dass die Lärmschutzmaßnahmen unterhalb der Autobahn spürbar verbessert werden.

Manfred Schulz
CDU-Stadtratsfraktion
stellv. Fraktionsvorsitzender

CDU-Geschäftsstelle

Pirmasenser Str. 47

67655 Kaiserslautern

Tel.: 06 31/3 10 68 30
Fax: 06 31/3 10 68 39
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

weitere Nachrichten aus der Stadtratsfraktion ...

finden Sie auf der eigenen Homepage der CDU-Fraktion im Kaiserslauterer Stadtrat :

http://www.cdu-fraktion-kaiserslautern.de/