Screenshot :Das Online-Portal www.kaiserslautern.de/insek

Mit Gründung der Stadtratskoalition vor zwei Jahren haben sich CDU, Grüne und FWG als Ziel gesetzt die Stadtplanung und -entwicklung zügig strategischer auszurichten, um Kaiserslautern städtebaulich langfristig für die Zukunft aufzustellen. Durch das erste Kapitel im Koalitionsvertrag unterstreichen die Parteien die besondere Bedeutung der strategischen Stadtentwicklung:
„Die neue Koalition im Stadtrat Kaiserslautern verpflichtet sich, eine nachhaltige Vision für die Stadt Kaiserslautern zu entwickeln. Aus Kaiserslautern soll eine attraktive Stadt mit hoher Lebens- und Aufenthaltsqualität werden. Die neue Koalition verfolgt dabei die Idee einer Vorbildstadt nach den Leitlinien der integrierten und nachhaltigen Stadtentwicklung in Europa (Leipzig Charta 2.0). Die Stadt der Zukunft kann nur entstehen, wenn alle Akteur*innen (Bürgerschaft, Handel, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Kommunalpolitik, etc.) gemeinsam Verantwortung übernehmen und sich mit der Stadt und ihrer Umgebung identifizieren. Hierzu muss ein ganzheitliches, integriertes, [nachhaltiges] Stadtentwicklungskonzept (INSEK) entworfen werden.“
Auf Betreiben der Koalition wurde daraufhin am 25.08.2020 der dazu notwendige Grundsatzbeschluss (0466/2020) im Stadtrat einstimmig mit den Stimmen aller Parteien getroffen. „Seitdem ist die Verwaltung beauftragt trotz der von der Landesregierung begrenzten Finanzmittel dieses umfangreiche und umfassende Unterfangen zur Entwicklung und Erarbeitung eines „Integrierten Nachhaltigen Stadtentwicklungskonzepts“ (INSEK) zu organisieren und zu planen.“, erklärt CDU-Vorstandsmitglied Benedikt Baumann den Beschluss. Ein begleitendes Steuerungsgremium für die Prozessgestaltung sowie ein Online-Portal wurde bereits eingerichtet.
„In den kommenden Jahren wird dabei unter großer Öffentlichkeitsbeteiligung der gesamten Stadtbevölkerung mit den örtlichen Unternehmen, Vereinen, Wissenschaftsinstitutionen und vielen weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft gemeinschaftlich erarbeitet welche Vision sich die Stadt für eine nachhaltige Zukunft geben soll und welchen städtebaulichen Wegen die weitere Entwicklung folgen soll.“, berichtet die stellvertretende CDU-Vorsitzende und Stadträtin Ursula Düll aus dem Steuerungsgremium. Die Impulse setzen dabei die Bedürfnisse der gesamten Stadtgesellschaft. Dabei geht es darum wie Gebäude und Infrastruktur es ermöglichen können, dass Jugend, Bildung, Forschung, Gesundheit, (sozialverträgliches) Wohnen, Wirtschaft, Kultur, Umwelt, Sport, Mobilität, und vieles mehr sich gemeinsam in Zukunft nachhaltig in Kaiserslautern entfalten können.

Das Online-Portal ist noch im Aufbau und findet sich unter www.kaiserslautern.de/insek

CDU-Geschäftsstelle

Morlauterer Straße 62   Neu !!!

67657 Kaiserslautern

Tel.: 0631 / 31040842   Neu !!!
Fax: 0631 / 31040844  
Neu !!!
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

weitere Nachrichten aus der Stadtratsfraktion ...

finden Sie auf der eigenen Homepage der CDU-Fraktion im Kaiserslauterer Stadtrat :

http://www.cdu-fraktion-kaiserslautern.de/