Michael Littig und Anja Pfeiffer

Die CDU steht vor großen Aufgaben. In diesen Tagen startet der Prozess zum neuen Grundsatzprogramm. Angesichts der Zeitenwende, in der Krieg zurück ist in Europa, der medizinische Fortschritt tiefgreifende ethische Fragen auf den Plan ruft, KI und Algorithmen Auswirkungen auf den Vorstellungen selbstbestimmten Handelns haben, der globale Systemwettbewerb viele vermeintliche Gewissheiten in Frage stellt.
Zehn Fachkommissionen haben ihre Arbeit aufgenommen – erstmals auch unter Beteiligung von Basismitgliedern, die sich im Vorfeld um einen Platz in den Kommissionen bewerben konnten. Die Kommissionen haben Zeit, ihre Inhalte sorgfältig zu entwickeln. Bis zur Europawahl 2024 soll das neue Grundsatzprogramm vorliegen.
Der Kaiserslauterer CDU-Kreis- und Fraktionsvorsitzende Michael Littig, der sich auch im Bundesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsunion engagiert, wurde als Mitglied in die Fachkommission Soziale Sicherung ausgewählt. „Alle Menschen in Deutschland sollen sich auch in Zukunft auf die sozialen Sicherungssysteme verlassen können.“, wünscht er sich für die anstehende Arbeit.
Die CDU-Oberbürgermeisterkandidatin und Beigeordnete der Stadt Kaiserslautern Anja Pfeiffer zeigt sich motiviert: „Wir wollen die Grundlagen und Rahmenbedingungen für einen guten Zusammenhalt in unserem Land stärken. Unsere Werte bleiben, unsere Antworten auf die Fragen der Zeit werden andere sein – und sie müssen klar und unterscheidbar sein.“. Pfeiffer wurde als Mitglied in die Fachkommission Zusammenhalt ausgewählt.

CDU-Geschäftsstelle

Morlauterer Straße 62   Neu !!!

67657 Kaiserslautern

Tel.: 0631 / 31040842   Neu !!!
Fax: 0631 / 31040844  
Neu !!!
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!